Anmeldung zum SocialMediaTraffic-Portal
LogIn Mitgliederbereich

Die wichtigsten sozialen Netzwerke, die jeder Unternehmer kennen sollte

Es gibt wohl kaum ein erfolgreiches Unternehmen, das nicht in einem oder sogar mehreren sozialen Netzwerken aktiv ist. Denn sozialen Netzwerken bieten kleinen, mittleren und großen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Angebote einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die vom Unternehmen veröffentlichten Beiträge, eine Eigendynamik in der Verbreitung entwickeln können, wenn sie von Nutzern des Netzwerks weiterverbreitet werden, was als virales Marketing bezeichnet wird. Doch nicht jedes sozialen Netzwerk ist pauschal für jedes Unternehmen geeignet. In dieser Kurzübersicht werden die wichtigsten sozialen Netzwerke vorgestellt, um Ihnen die Entscheidung für ein für Ihr Unternehmen geeignetes Netzwerk zu erleichtern.

Xing: Das Karrierenetzwerk für den deutschsprachigen Raum

Xing ist ein Netzwerk für professionelles, berufliches Networking. Private Themen und Posts sind in diesem sozialen Netzwerk eher die Seltenheit. Jobsuchende werden auf Xing gesucht und von Headhuntern rekrutiert. Das Portal wird ebenfalls bevorzugt von Unternehmen und Freiberuflern genutzt, um sich miteinander, mit Auftraggebern und potenziellen Kunden zu vernetzen.

LinkedIn: Das internationale Businessnetzwerk

LinkedIn zählt zu den größten sozialen Netzwerken. Es ist ein reines Businessnetzwerk, wo Geschäftskontakte geknüpft und gepflegt werden. LinkedIn ist Xing ziemlich ähnlich. Die Unterschiede bestehen darin, das Xing ausschließlich im deutschen Raum vertreten ist, während LinkedIn weltweit genutzt werden kann. Auch ist bei LinkedIn der Anteil an Unternehmern und Führungskräften größer als bei Xing. Wer sich jedoch ausschließlich regional und nicht gleich weltweit vernetzen möchte, für den ist Xing besser geeignet, um leichter gefunden zu werden.

Google+

Google+ ist das zweitgrößte soziale Netzwerk nach Facebook. Das amerikanische Netzwerk bietet seinen Nutzern eine moderne Plattform an, die besonders gut für Nischenmarketing geeignet ist. Vorteilhaft für Unternehmen: Berufliche und private Kontakte können separat in unterschiedliche Kreise einsortiert werden, wodurch es möglich ist, die unterschiedlichen Zielgruppen getrennt voneinander zu kontaktieren. Google+ ist im Gegensatz zu Facebook, ein sogenanntes offenes Netzwerk. Beiträge, die auf Google+ veröffentlicht werden, werden deshalb auch in den Suchmaschinen angezeigt und können auf diese Weise einem Personenkreis zugänglich gemacht werden, der selbst nicht auf Google+ vertreten ist.

Facebook: Das weltweit größte und beliebteste Netzwerk

Kaum ein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, nicht auf Facebook vertreten zu sein. Denn das von Mark Zuckerberg gegründete Unternehmen ist weltweit das größte und beliebteste Netzwerk. Mit Facebook haben Unternehmen die Möglichkeit, ihren Bekanntheitsgrad schnell und effektiv zu erhöhen. Das amerikanische Netzwerk kann sowohl zur Kundenbindung als auch zur Aktivierung von Bestandskunden und zur Generierung von direkten Verkäufen verwendet werden. Facebook ist die ideale Plattform für Unternehmen, die virales Marketing betreiben.

Twitter: Vielseitig in der Unternehmenskommunikation

Im Gegensatz zu anderen Netzwerken können bei Twitter nur Posts (sogenannte Tweets) in Form von Kurznachrichten versendet werden, die sich rasend schnell im Netz verbreiten können. Das Netzwerk ist ideal für die Unternehmenskommunikation und um schnelle Dialoge mit Kunden zu führen. Rund 200 Millionen Mitglieder nutzen das Netzwerk täglich. Tweets, die bei Twitter veröffentlicht werden, sind ebenfalls in den Suchmaschinen zu finden, weshalb auch Twitter für virales Marketing optimal geeignet ist.






                   



Startseite  |  Mitglieder-LogIn   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz  |   Disclaimer-Haftung  |   Wissenswertes
© Nabenhauer Consulting 2009 - 2015