Anmeldung zum SocialMediaTraffic-Portal
LogIn Mitgliederbereich

Facebook nutzen, um zielgerichteten Traffic zu generieren

Rund 1,4 Milliarden Menschen nutzen Facebook, das weltweit größte soziale Netz, weshalb Facebook eine hervorragende Plattform ist, um Fans zu treuen Kunden zu machen. Dank günstiger, teils sogar kostenloser Marketing-Möglichkeiten, haben nun auch Unternehmen mit schmalem Werbebudget eine Chance, ihre Zielgruppe auf ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Wer Facebook als Marketing Plattform nutzt, hat die Möglichkeit, mehr Traffic zu generieren. Der einzige Nachteil: Facebook ist nicht für jedes Unternehmen das richtige Netzwerk, weil sich dort nicht jede Zielgruppe aufhält. Wie kann ein Unternehmen feststellen, ob dessen Zielgruppe bei Facebook vertreten ist. Um festzustellen, ob sich auf Facebook die gewünschte Zielgruppe befindet, bedarf es keiner kostspielige Marktanalysen. Es reicht aus, einige Key-Wörter in die Facebook Suchleiste einzugeben. Diese sollten allerdings branchenbezogen sein und zum Produkt, oder der Dienstleistung passen, die das Unternehmen anbietet. Wird nun die Facebook Suche aktiviert, werden sämtliche Fanseiten angezeigt, auf denen die Key-Wörter vorkommen. Anschließend können die Fanseiten anhand der dort vorhandenen Fans analysiert werden. Diese Methode der Analyse ist aber eher oberflächlich und zeitaufwendig. Exakte Daten sind schneller über den Werbeanzeigenmanager von Facebook zu finden. Dazu wird der Werbeanzeigenmanager angeklickt und eine fiktive Werbeanzeige erstellt. Im Laufe des Vorgangs erscheint die Zielgruppenauswahl, wo Interessen sowie demografische und geografische Parameter eingegeben werden. Anschließend zeigt Facebook an, wie viele potenzielle Nutzer unter den Mitgliedern vorhanden sind. Entspricht die Suche den Erwartungen, spricht nichts mehr gegen eine Facebook Mitgliedschaft.

Reicht es aus, ein Profil bei Facebook anzulegen oder sollte eine Fanseite eingerichtet werden?

Wer Facebook ausschließlich nutzt, um sich ein Netzwerk aus Freunden und Bekannten aufzubauen, für den ist die Standard Profilseite ausreichend. Wer jedoch Traffic generieren und Marketing betreiben möchte, sollte sich für eine Fanseite entscheiden. Denn diese bietet weitaus bessere Möglichkeiten, um die eigene Zielgruppe zu analysieren und eine enge Bindung zu ihr aufzubauen. Um eine Fanpage bei Facebook zu erstellen, wird lediglich ein Account benötigt. Ist eine Fanpage bei Facebook kostenlos? Das bloße Einrichten einer Fanpage kostet nichts. Doch sollte eine Fanseite professionell gestaltet werden. Wer dies nicht selber kann, muss mit Ausgaben für die grafische Gestaltung und die Konzeption rechnen. Zudem müssen regelmäßig professionelle Inhalte erstellt und veröffentlicht und ebenso die Kommentare, Anfragen etc. der Fans gelesen und bearbeitet werden, was bei beliebten Fanseiten durchaus zu einem Vollzeitjob ausarten kann. Eine Vernachlässigung der Fanpage ist nicht zu empfehlen, weil dies nicht gerade einen professionellen Eindruck auf die Besucher macht. Mit einer nur sporadisch betriebenen Seite wird es keinem Unternehmen gelingen, mehr Traffic zu generieren.

Zwischen Privatem und Beruflichem trennen

Unternehmen, die sich auf einer Fanseite präsentieren, sollten sich authentisch geben und nicht verstellen. Das bedeutet jedoch nicht, dass private und berufliche Beiträge vermischt werden sollten. Auf einer professionellen Fanpage haben private Posts eher nichts verloren. Denn ein Unternehmen muss seinen Expertenstatus deutlich herausstellen, wenn es als kompetenter Ansprechpartner angesehen werden möchte. Dies gelingt nur, wenn branchenbezogene Beiträge, Videos und Fachartikel veröffentlicht werden, die jedoch durchaus unterhaltsam sein dürfen. Ebenso wird empfohlen, die private Profilseite nur für Privatkontakte sichtbar zu machen.






                   



Startseite  |  Mitglieder-LogIn   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz  |   Disclaimer-Haftung  |   Wissenswertes
© Nabenhauer Consulting 2009 - 2015