Anmeldung zum SocialMediaTraffic-Portal
LogIn Mitgliederbereich

LinkedIn - das wichtigste soziale Netzwerk für internationale Business-Kontakte

Xing und LinkedIn sind die wichtigsten Netzwerke, um geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Der Unterschied zwischen den beiden sozialen Netzwerken ist, das Xing sich ausschließlich auf den deutschsprachigen Raum beschränkt, während LinkedIn weltweit genutzt werden kann. Wer internationale Geschäftskontakte anbahnen möchte, sollte deshalb unbedingt auf LinkedIn vertreten sein.

LinkedIn ist das größte Business-Netzwerk auf dem gesamten Globus

LinkedIn ist ein Business-Netzwerk der Superlative. Je nach Quelle schwanken die aktuellen Mitgliederzahlen zwischen 250 - 300 Millionen. Zum Vergleich: Auf Xing netzwerken momentan ca. 12 Millionen Mitglieder. Weltweit rangiert LinkedIn unter den 500 meistbesuchten Websites und in den USA, steht das Netzwerk an der 14. Stelle, was die Häufigkeit der Aufrufe betrifft. Auch in Deutschland ist das amerikanische Netzwerk in den letzten Jahren stark auf dem Vormarsch und ist mittlerweile auch für Xing zur ernst zu nehmenden Konkurrenz geworden. Glaubt man den Prognosen der Experten, ist es sogar möglich, das LinkedIn in absehbarer Zeit, das Netzwerk Xing überflügeln wird.

Mehr kostenlose Funktionen bei LinkedIn

Die kostenlose Version von Xing schränkt gerade Unternehmen bei der Interaktion stark ein, denn Bilder können nicht hochgeladen, Updates nur bestimmten Personen angezeigt werden, und Slideshare kann ebenfalls nicht verlinkt werden, was beinahe schon vermuten lässt, das Xing seine Schwerpunkte auf die Rekrutierung von Mitarbeitern legt. Die kostenlose Version von LinkedIn bietet deutlich mehr Optionen. Posts können mit Link und Bild geposted werden. Page Insights werden zur Verfügung gestellt und einzelne Produkte können auf Showcase Seiten vorgestellt werden.

Call-to-Action statt einfacher Banneranzeigen

Gerade im Bereich des Marketings hinkt Xing dem amerikanischen Netzwerk stark hinterher. Denn auf Xing dominieren Standardanzeigen und wenige Großformate, die jedoch nur nach dem Login angezeigt werden. Diese Art von Werbeanzeigen passt nicht zu jeder Marketingstrategie. Auf LinkedIn hingegen können auch Videoanzeigen und sogar Call-to-Actions in die Posts integriert werden. Ganze Werbekampagnen können in wenigen Minuten aufgesetzt werden. Dafür stellt LinkedIn eine sogenannte "Self-serving-Plattform" zur Verfügung.

Mit LinkedIn in den Suchmaschinen besser gefunden werden

Bei LinkedIn besteht die Möglichkeit, sein Profil von den Suchmaschinen indizieren zu lassen. Und weil LinkedIn beispielsweise einen top Pagerank (9) bei Google einnimmt, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Profil eines Netzwerkers ebenfalls sehr hoch gerankt wird. Noch größer sind die Chancen auf ein gutes Ranking, wenn das Profil vor der Veröffentlichung SEO optimiert wird und bei der internen Suche gut abschneidet. In jedem Fall ist zu empfehlen, mit Key-Wörtern zu arbeiten, die vorzugsweise in der Profil-Kategorie "Über mich" platziert werden sollten. Auf diese Weise wird der Nutzer leichter über die Suchmaschinen gefunden.

Bei sehr vielen Kontakten nicht den Überblick verlieren

Wer ein guter Networker ist, verfügt schon nach kurzer Zeit über viele Kontakte. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man den Überblick verliert. Doch LinkedIn steht seinen Nutzern hilfreich zur Seite, indem es die Möglichkeit anbietet, seine Kontakte zu taggen. Dadurch kann gezielt segmentiert werden. So können beispielsweise ganz spezielle Zielgruppe separat kontaktiert und Kampagnen gezielt gestreut werden.

Keine Angst vor Sprachbarrieren

Denn das amerikanische Netzwerk LinkedIn bietet seit 2009 eine deutschsprachige Version an, mit der das LinkedIn-Profil problemlos angelegt werden kann. Wer jedoch mehrere Sprachen spricht, sollte sich damit nicht begnügen, sondern weitere Profile in anderen Sprachen einrichten, um noch mehr virtuelle Präsenz zu erreichen.






                   



Startseite  |  Mitglieder-LogIn   |   AGB   |   Impressum   |   Datenschutz  |   Disclaimer-Haftung  |   Wissenswertes
© Nabenhauer Consulting 2009 - 2015